Raubfischschnur

Raubfischschnur - Angelschnur, geflochtene Schnur, Schnur zum Raubfischangeln wie Hechtschnur, Zanderschnur & Barschschnur

 

Welche Raubfischschnur bieten wir in unserem Angelshop an?

Angelschnur - In unserem Shop bieten wir eine große Auswahl an sehr guten Raubfischschnüren für unterschiedliche Angelmethoden und Zielfische an. Ob zum Spinnfischen, Vertikalangeln und für das gezielte Angeln auf Hecht, Zander oder Barsch, haben wir tolle verschiedene Schnüre. Zudem findet ihr bei und sehr gute geflochtene und monofile Angelschnüre in unterschiedlichen Durchmessern und Farben sowie mit verschiedenen Tragkräften. Neben Hauptschnüren haben wir auch sehr gute Vorfachschnüre für unterschiedliche Angelmethoden. Bei uns im Onlineshop könnt ihr eine sehr gute Angelschnur für eure Angelmethode auswählen und sie auf euren Zielfisch, euer Angelgewässer sowie auf eure eigenen Bedürfnisse beim Angeln abstimmen. Die Schnur ist mit der wichtigste Teil der Angelausrüstung und stellt die Verbindung zwischen Fisch und Angler dar.

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen monofiler und geflochtener Angelschnur?

Geflochtene bietet im Vergleich zu monofiler Schnur eine deutlich höhere Tragkraft und kaum Dehnung im Verhältnis zum Durchmesser. Zudem hat die geflochtene Raubfischschnur weniger Wasserwiderstand als die Monofile und lässt weite Würfe zu. Geflochtene Schnüre tauchen in verschiedenen oft geflochtenen Strängen auf. Je mehr geflochtene Stränge die Schnur besitzt, desto runder, fester und glatter ist die Schnuroberfläche. Das sorgt auch dafür, dass die Schnur leiser durch die Rutenringe gleitet. Die geflochtene Schnur eignet sich besonders gut zum Spinnfischen auf große Distanzen oder in weiten Tiefen. Die Schnur besteht aus mehreren einzelnen Fäden die miteinander verflochten sind. Die Monoschnur besteht aus einem Nylonfaden und eignet sich besonders zum Angeln auf kurzen Distanzen. Die hohe Dehnung der monofilen Schnur fängt im Drill Fluchten und Kopfschläge der Fische sanfter ab, hat aber den Nachteil, dass Kunstköder nicht einfach zu führen sind. Der Vorzug der Monofilen ist, dass sie nahezu unsichtbar für die Raubfische ist.

 

Wann ist eine geflochtene Raubfischschnur von Vorteil?

Ausnahmslos beim Spinnfischen auf Hecht sollte man eine Geflechtschnur nutzen. Denn hierbei gilt, so wenig Dehnung der Schnur wie möglich. Ködergröße, Gewicht und auch der Zielfisch erlauben durchaus etwas kräftigere Schnüre, die vor allem auch den Belastungen durch aggressive Fluchten gut standhalten. Schnüre mit Tragkräften um die 10-12kg passen in den meisten Fällen sehr gut. Ebenfalls beim Zanderangeln mit Gummifischen, sollte man eine geflochtene Schnur verwenden. Der Köderkontakt ist viel feiner zu der Monofilen und auch hier ist die dehnungsarme Schnur beim Anhieb sehr wichtig. Ein großer Bonus beim Jiggen und Faulenzen auf Zander mit der geflochtenen Raubfischschnur ist die Farbe. Neongelb, chartreuse, gelb und viele weitere schockige Farben stehen zur Auswahl und sind uns eine optische Hilfe. Hierbei sollte man nur darauf achten, ein Vorfach zu wählen, wie Fluorcarbon, um die Fische nicht zu verschrecken. Generell gilt es die Bedingungen am Angelplatz gilt es zu beachten. Gibt es viele Hindernisse im Wasser, an denen die Schnur im Drill Schaden nehmen könnte? In dem Fall sind dickere Schnüre von Vorteil.

 

Wann nutzt man eine monofile Schnur zum Raubfischangeln?

Besonders für das Forellenangeln ist eine monofile Angelschnur sehr gut geeignet. Der Fisch merkt beim Biss den Widerstand weniger und nimmt den Köder so besser. Auch bei der Köderfrage ist die monofile im Vorteil. Ob Spoons, Spinnköder, Naturköder oder Posenmontagen, die Monofile ist hierbei sehr vielseitig einsetzbar. Ein anderer Zielfisch, der gerne mit monofiler Schnur gefischt wird ist der Schwarzbarsch, der in Spanien, Italien, oder Portugal zu finden ist. Auch hierbei ist die hohe Dehnung sehr empfehlenswert, da Schwarzbarsche starke Kopfschläge absondern. Bei einer Angelmethode beim Raubfischangeln darf die Monofile ganz klar nicht fehlen. Beim Posenangeln ist die Schnur sehr hilfreich, denn hier merkt der Fisch auch kaum Widerstand. Zudem sinkt die Nylonschnur besser und dadurch gelingt es bei Wind, Schnurbögen zu vermeiden. Es ist aber zu beachten, dass beim Posenangeln eine unauffällige Monofile gewählt wird. Monofile Schnur gibt es nämlich in klar, aber auch eingefärbt.