Schlagschnur

Schlagschnur zum Karpfenangeln

Mit einer Schlagschnur in unmittelbarer Nähe von Hindernissen ohne Schnurbruch auf Karpfen angeln!

Schlagschnur - Eine Schlagschnur hilft uns in Gewässerbereichen mit Hindernissen, wie zum Beispiel Muschelbänken oder Abbruchkanten, an denen oftmals die Karpfen auf Nahrungssuche gehen, gezielt auf Karpfen zu Angeln, ohne einen Schnurbruch befürchten zu müssen. Mit einer guten Schlagschnur, welche vor die Karpfenmontage geknotet wird, lassen sich also ganz bestimmte Hotspots sehr gut befischen und minimiert so einen Fischverlust auf ein Minimum. In unserem Angelshop finden Sie verschiedene Schlagschnüre von unterschiedlichen Herstellern für das Karpfenangeln.

 

Fox Schlagschnur

Merkmale und Verwendung einer Schlagschnur

Schlagschnüre kommen dem Karpfen und dem Karpfenangler zu Gute, denn der Karpfenangler muss sich nicht mit einem vermeidbaren Abriss rumärgern und der Karpfen schwimmt nicht mit einer abgerissenen Karpfenmontage im Maul rum, was für ihn fatale Folgen haben könnte.

Es gibt monofile sowie geflochtene Schlagschnüre, welche für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind. Die geflochtene Schlagschnur wird in der Regel in stark verkrauteten Gewässern mit viel Pflanzenbewuchs eingesetzt. Nimmt der Karpfen den Köder und flüchtet durch das Kraut, verhält sich die geflochtene Schlagschnur wie ein Messer und schneidet sich durch den Pflanzenwuchs, so dass ein Festsetzen des Karpfens fast unmöglich ist. Damit der Haken nicht aus dem weichen Karpfenmaul ausschlitzt, da eine geflochtene Schnur keine Dehnung aufweist, sollte der Karpfen nicht zu hart gedrillt werden.

Eine monofile Schlagschnur kommt in Gewässern zum Einsatz, an denen viele Hindernisse lauern, denn sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit und ist dadurch gut für solche Gebiete geeignet. Versunkene Bäume, Muschelbänke oder Abbruchkanten können somit leichter befischt werden, so dass die Schnur nicht gleich beim Kontakt mit scharfen Kanten, einen Schaden erleidet.

Montage einer Schlagschnur

Eine Schlagschnur ist schnell montiert und wird am Ende der Hauptschnur mit einem speziellen Knoten, wie zum Beispiel dem Schlagschnurknoten, befestigt. Anschließend werden je nach Bedarf einige Meter aufgespult, wobei mindestens eine doppelte Rutenlänge der Schnur verwendet werden sollte. Die Schlagschnur wird in der Regel auf kleinen Spulen geliefert, so dass ein Aufspulen problemlos, auch während des Angelns, von statten geht. Auf manchen Spulen sind die Schlagschnüre in ihrer Länge schon vorgefertigt, was heißt, dass sich mehrere Schnüre auf einer Spule befinden, als Beispiel: 3 Schnüre von 12m Länge! Hier weiß man direkt, wie lang die Schnur ist und muss nicht erst groß rumrechnen, was im Dunkeln oder wenn es mal schnell gehen sollte, von Vorteil ist. Andere Schlagschnüre variieren in ihrem Durchmesser, was bedeutet, dass die Schnur sich auf eine bestimmte Länge von dick nach dünn verjüngt. Dies kommt zum Einsatz, falls nicht viel Schlagschnur benötigt wird und dadurch behält die Schnur sehr gute Wurfeigenschaften.

Eine Schlagschnur sollte in keiner Angelausrüstung mehr fehlen!

Alles in allem sollte eine Schlagschnur in jeder Angelausrüstung für Karpfen zu finden sein, denn sie ist an vielen Gewässern sehr hilfreich, gerade wenn verschiedene Gefahren im Gewässer auf die Schnur lauern. In unserem Angelshop finden Sie gute Schlagschnüre, welche in unterschiedlichen Durchmessern zu bekommen sind, damit Sie für ihren Anwendungszweck beim Karpfenangeln immer eine passende Schlagschnur dabei haben. Mit ihr werden Sie erfolgreicher sein, da die Wahrscheinlichkeit eines Abrisses, durch einen Schnurschaden, um einiges sinkt.