Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Spinnfischen auf Waller

20.09.2016 13:14 von Daniel Schulze

Spinnfischen auf Waller

Spinnfischen auf Waller ist eine der aufregendsten Angelarten auf Wels. Beißt ein Fisch, kann der Wallerangler sich auf einen spannenden und harten Drill gefasst machen, der oftmals für beide Seiten sehr kräftezehrend endet. Daher sollte das Spinngeschirr beim Wallerangeln von sehr guter Qualität sein, weil eine enorme Krafteinwirkung auf das gesamte Gerät entsteht. Mit Blinkern, Spinnern, Gummifischen und Wobblern wird oftmals auf ein und dieselbe Stelle geworfen, um die Waller aus der Reserve zu locken. In unserem Wallershop haben wir Waller-Spinnruten, passende Spinnrollen sowie Kunstköder und jede Menge Zubehör, was für das Spinnfischen auf Waller sehr gut geeignet ist.

 

Spinnfischen auf Waller - Mit Kunstköder gezielt auf Wels!

Spinnfischen auf Waller - Warum sollte mit der Spinnrute auf Wels gefischt werden?

Spinnfischen auf WallerDas Spinnfischen auf Waller ist in den letzten Jahren in das Hauptaugenmerk vieler Wallerangler gefallen, weil es zum einen eine spannende Angelmethode ist und zum anderen kann das Spinnfischen auf Waller ohne großen Aufwand für ein paar Stunden betrieben werden. Das Wallertackle besteht nur aus der Waller-Spinnrute samt Wallerrolle sowie ein paar Kunstköder in Form von Blinker, Gummifischen und auch Wobblern. In einer Umhängetasche lässt sich das ganze Zubehör zum Spinnfischen problemlos unterbringen, so dass man viel Strecke am Wasser machen kann. Die Chancen auf einen Welsbiss sind somit größer als beim Ansitzangeln, weil eine viel größere Fläche nach Welsen abgesucht wird. Erfolgt der ersehnte Wallerbiss, entsteht sofort ein harter Kampf, da der Fisch in nur wenigen Metern zum Angler beißt. Der Wels setzt umgehend zu brachialen Fluchten an, so dass der Drill eines Wallers am leichten Spinngeschirr zu einem echten Abenteuer wird. Wer einmal einen Wels beim Spinnfischen erbeutet hat, kommt so schnell von dieser aufregenden Angelmethode auf Wels nicht mehr los und ist sozusagen infiziert.

Spinnfischen auf Waller - Wie sollte die Spinnausrüstung zum Wallerangeln aussehen?

1.) Spinnfischen auf Waller mit einer geeigneten Spinnrute

Beim Spinnfischen auf Waller sollte eine Spinnrute gewählt werden, die für diese Angelart ausgelegt ist. Eine solche Wallerrute fällt in der Regel recht dünn und somit leicht aus, so dass ein ermüdungsfreies Fischen über Stunden möglich ist, ohne dass der Angler lahme Arme bekommt. Dabei sollte die Spinnrute von sehr guter Qualität sein und einen kraftvollen Blank mit einem starken Rückgrat aufweisen, damit die Welse sicher ausgedrillt werden können. Beim Uferangeln fallen die Spinnruten für Waller in der Regel länger aus, als Spinnruten, die vom Boot verwendet werden.

2.) Spinnfischen auf Waller mit einer stabilen Spinnrolle

Beim Spinnfischen auf Waller kommen hauptsächlich kleine Stationärrollen zum Einsatz. Hier gibt es wiederum spezielle Waller-Spinnrollen, die relativ klein und leicht ausfallen und trotzdem stabil gefertigt sind. Die Rollenachse, das Rollengetriebe sowie das Bremssystem sind die wichtigsten Punkte, auf die bei einer Rolle zum Spinnfischen auf Waller geachtet werden sollten und auf die jederzeit Verlass sein muss. Eine stabile und robuste Fertigung ist wichtig, damit während des Drills kein Schaden am Gerät entstehen kann, was im schlimmsten Fall einen Abriss zur Folge haben könnte. Als Hauptschnur wird beim Spinnfischen auf Wels in der Regel auf eine geflochtene Schnur zurückgegriffen, die je nach Einsatzgebiet zwischen 0,30mm und 0,40mm dick sein sollte.

3.) Spinnfischen auf Waller mit Blinker, Spinner und Gummifisch

Als Köder kommen beim Spinnfischen auf Waller hauptsächlich Blinker, Spinner, Gummifische und in manchen Fällen auch Wobbler zum Einsatz. Hierbei fallen diese Köder nicht groß aus, wie man es vielleicht vermuten könnte. Der Unterschied liegt stattdessen im Gewicht, so dass weite Würfe möglich sind und der Köder beim Auftreffen auf das Wasser sehr laut ist.

Das Zubehör zum Spinnangeln auf Wels findet ihr hier: Wallershop

Spinnfischen auf Waller - Wie ist die Vorgehensart beim Waller Spinnfischen?

Beim Spinnfischen auf Waller wird meistens eine ganz bestimmte Technik angewandt. Es wird ca. 30 bis 40 mal auf ein und denselben Fleck geworfen, so dass ein am Grund liegender Wels früher oder später nach dem rechten schaut, um zu sehen, was da vor sich geht bzw. wo der Lärm herkommt. Es könnte ja Beutefisch sein, der sich völlig unbeirrt an der Oberfläche tummelt oder ein jagender Wels, der einem das Revier streitig machen könnte. Der Angelplatz sollte fächerförmig abgefischt werden, indem der Köder etliche Male auf einen Punkt trifft, bevor das gleiche Spiel ein paar Meter versetzt wiederholt wird. Diese Vorgehensweise hat sich an vielen Gewässern als die erfolgversprechendste Variante beim Spinnfischen auf Wels herausgestellt.


Vorheriger Blog
Zanderangeln Montagen
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten