Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Schuppenkarpfen

12.08.2013 18:54 von Daniel Schulze

Schuppenkarpfen - Eine beliebte Karpfenart in der Vorstellung

Merkmale, Verbreitung, Nahrung und Fortpflanzung der Schuppenkarpfen

Schuppenkarpfen - Der Schupenkarpfen ist ein besonders faszinierendes Exemplar in der Familie der Karpfenfische. Seine Erscheinungsform ist der des ursprünglichen Karpfens am ähnlichsten und er ist im Gegensatz zu vielen anderen Züchtungsformen gänzlich von einem schillernden Schuppenkleid überzogen. Daher stammt auch der Name Schuppenkarpfen. Während beim Wildkarpfen diese Schuppen unregelmäßig angeordnet sind, verfolgen sie beim Schuppenkarpfen ein schönes, regelmäßiges Muster.

Schuppenkarpfen

Den Schuppenkarpfen erkennen

Als Angler ist man immer darauf bedacht, die Beutefische einwandfrei zu bestimmen. Der Schuppenkarpfen weist viele charakteristische Merkmale auf, an denen man ihn leicht erkennen kann. Der Körper des Schuppenkarpfen ist hochrückig und an den Seiten abgeflacht. Das Rüsselmaul ist vorstülpbar und auf der Oberlippe findet man vier Bartelfäden. Auch an der Färbung der Flosssen kann der Angler den Schuppenkarpfen leicht erkennen. Sowohl die Brust- und Bauchflossen als auch After- und Schwanzflosse weisen eine rötlichen Färbung auf, die für den Schuppenkarpfen kennzeichnend ist. Der Schuppenkarpfen erreicht eine Größe von bis zu 120 Zentimetern. Nur, wenn die Fische unter idealen Bedingungen leben, so können einige Exemplare diese kapitale Größe. Das durchschnittliche Körpergewicht der Fische liegt dann bei etwa 25 Kilo.

Die besten Plätze zum Angeln von Schuppenkarpfen

Wer sich den Schuppenkarpfen als Zielfisch gewählt hat, kann diesen in vielen unterschiedlichen Gewässern finden. Dieser Fisch ist im Bezug auf die Wasserqualität nicht besonders wählerisch und ist deshalb auch in Teichen beheimatet, die sich durch einen niedrigen Sauerstoffwert auszeichnen. In der Regel bevorzugt er warmes Wasser und zieht stille Gewässer den fließenden vor. Teiche, Baggerseen oder ruhige Flussarme sind deshalb die liebsten Standorte dieser Fische.


Der Schuppenkarpfen ist nicht nur in Deutschland zu Hause. Fast auf der ganzen Welt wird der Schuppenkarpfen geschätzt. Es macht Freude, diesen Fisch au angeln, da er dem Sportler einen guten Kampf bietet. Gleichzeitig ist der Schuppenkarpfen auch ein begehrter Speisefisch, der überall gerne gegessen wird. So kann man auch am Urlaubsort auf ein Karpfenangeln freuen. Die Ausnahme macht hier Australien. Hier wird der Schuppenkarpfen als Schädling und Bedrohung für die einheimische Fauna angesehen und seine Zucht ist verboten.

Alles Nötige zum Karpfenangeln findet ihr unter: Karpfenangeln

Schuppenkarpfen und ihr Fressverhalten

Für den Angler ist es stets besonders wichtig, das Fressverhalten des Zielfisches zu kennen. Der Schuppenkarpfen zeichnet sich in dieser Hinsicht durch beständige Futtersuche und Fressen aus. Er verbringt den größten Teil des Tages mit der Nahrungssuche. Dabei sucht es seine Nahrung sowohl am Boden als die Nahrung sowohl am Boden des Gewässers, als auch am Ufer, wo er unter Überhängen und an alten Wurzeln ein reiches Nahrungsangebot findet. Der Schuppenkarpfen gilt als Friedfisch, was jedoch nur bedingt richtig ist. Zwar besteht ein Großteil seiner Nahrung aus Pflanzen, er sucht den Boden der Gewässer jedoch auch nach Würmern, Schnecken, Muscheln, Kleinkrebse und Insektenlarven ab. Zuweilen leidet der Schuppenkarpfen unter Proteinmangel. Zu solchen Zeiten macht er auch Jagd auf kleine Fische, um seinen Proteinhaushalt auszugleichen.


Zucht der Schuppenkarpfen

Der Schuppenkarpfen ist in der Züchtung nicht anspruchsvoll und kann in Teichen leicht gehalten werden. Zur Fortpflanzung benötigt er Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad. Ist das Wasser warm genug, so legt das Weibchen zwischen Mai und Juni die Eier ab, die sich an den Teichpflanzen anhaften. Schon nach wenigen Tagen schlupfen die Jungfische aus. Nach etwa drei Jahren erreichen sie die Geschlechtsreife.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Angelbericht über den Schuppenkarpfen gefallen hat und würden uns freuen, Sie häufiger bei uns im Angelblog begrüßen zu dürfen.

Ihr Angelshop Neptunmaster Angelteam


Vorheriger Blog
Lederkarpfen
Nächster Blog
Barbe
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten