Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Salmo Hornet Wobbler

18.12.2017 17:19 von Daniel Schulze

Salmo Hornet Wobbler

Salmo Hornet Wobbler - dieser Name bezeichnet einen Kunstköder, mit dem sich ein sehr breites Anwendungsfeld bedienen lässt. Man kann ihn in zahlreichen unterschiedlichen Größen und Farben erwerben. Diesen Artikel haben wir verfasst, um seine speziellen Eigenschaften zu beleuchten, einige davon in den Vordergrund zu stellen und Anregungen zu geben, für den Einsatz dieses Köders am Wasser.


Salmo Hornet WobblerSalmo Hornet Wobbler - was ist das?

Es handelt sich beim Salmo Hornet also um einen Wobbler. Als Wobbler bezeichnet man einen künstlichen Köder, der für den Fang von Raubfischen benutzt wird. Hergestellt wird er in der Regel aus Kunststoff, Holz oder Balsaholz. Die Form eines Wobblers fällt häufig so aus, dass die typischen Beutefische des anvisierten Raubfisches imitiert werden. Zusätzlich verfügen Wobbler über eine sogenannte Tauchschaufel, die durch die Einzugbewegung des Anglers unter Wasser dafür sorgt, dass die gewünschte Tauchtiefe erreicht und das Laufverhalten zusätzlich beeinflusst wird. Je größer und je flacher die Tauchschaufel beschaffen ist, desto tiefer läuft der Wobbler. Je kleiner und steiler die Tauchschaufel ausgeprägt ist, desto flacher läuft er. Die Haken, auf die natürlich nicht verzichtet werden kann, befinden sich auf der Unterseite. Es handelt sich dabei um Drillingshaken. Die kleinen Ausführungen des Salmo Hornet Wobbler sind mit einem Drillingshaken versehen, die größeren Modelle verfügen über zwei Drillinge.


Salmo Hornet Wobbler- wodurch zeichnet er sich aus?

Das gute am Salmo Hornet Wobbler ist, dass man diesen nicht nur mit, sondern auch gegen die Strömung fischen kann und hierbei keine Einbußen in seinem Laufverhalten und seiner damit verbundenen Lockwirkung hinnehmen muss. Wenn man ihn gegen die Strömungsrichtung einkurbelt kann er ruhig in einem etwas gedrosselten Tempo eingezogen werden, weil das Wasser durch seinen Gegendruck bereits für konstante Bewegungsmuster beim Salmo Hornet Wobbler sorgt. Man ist somit nicht darauf angewiesen diese Muster durch eine gewisse Einzugsgeschwindigkeit zu erreichen oder zu erzeugen. Wer den Salmo Hornet Wobbler gegen die Strömung werfen und mit der Strömung einziehen möchte, weil sich dort interessante Spots befinden, der sollte die Geschwindigkeit, mit der er den Köder einkurbelt, etwas erhöhen, weil der Wobbler in seinem Lauf nicht mehr von der Strömung unterstützt wird. Dies muss der Angler kompensieren. Mit etwas Übung und Gefühl, hat man den Bogen aber ruckzuck raus und ist dazu in der Lage in allen Wurfrichtungen Fische zu fangen.

Hier findest du tolle Kunstköder zum Spinnfischen: Wobbler


Salmo Hornet Wobbler - welche Größe sollte man wählen?

Für welche Größe des Salmo Hornet Wobbler sich der Angler entscheidet, definiert sich darüber, welche Fischart er damit fangen möchte. Erfreulicherweise hat man im Salmo Hornet Wobbler Sortiment eine so große Auswahl zur Verfügung, dass man vom Döbel, über den Barsch bis hin zum Zander und Hecht alles gezielt befischen und fangen kann. Selbstredend, dass die kleineren Modelle sich eher für kleinere Räuber eignen und die großen Ausführungen eher dazu gedacht sind, große Raubfische wie Hecht und Zander zu erbeuten.


Salmo Hornet Wobbler - welche Farben sind interessant?

Die Farbe, die man braucht, um mit einem Salmo Hornet Wobbler erfolgreich zu sein, hängt von zahlreichen verschiedenen Aspekten ab. Grundsätzlich stellen die typischen Beutefische der anvisierten Räuber immer den ersten Anhaltspunkt zur Farbauswahl dar. Die Farbe der Beutefische, die am häufigsten im Gewässer vorkommen, ist immer einen Versuch wert. Wobbler, die derartig eingefärbt sind, werden in der Regel nämlich ohne großes Zögern attackiert. Wer zum Beispiel ein Gewässer beangelt, das von sehr vielen kleinen Weißfischen bewohnt wird, der wird mit dem Salmo Hornet Wobbler in silbrig grauen Farbtönen gute Chancen haben, zum Erfolg zu gelangen. Ein Kunstköder im Barsch-Design kommt dagegen überall dort gut an, wo der Barsch weit oben auf der Speisekarte der Räuber steht. Auch die grellen und eher unnatürlichen Farben sind immer einen Versuch wert, vor allem dann, wenn auf die "Dauerbrenner" zwischendurch mal weniger Fische beißen.

Salmo Hornet Wobbler - welches Gerät sollte man verwenden?

Wer den Salmo Hornet Wobbler mit einem Maximum an Effiziens führen möchte, der sollte unbedingt auf leichtes Angelgerät zurückgreifen, weil er nur unter diesen Umständen seine ganze Stärke ausspielen kann. Die Rutenaktion, der Schnurdurchmesser und die eingesetzten Wirbel sollten in ihrer Größe so klein wie möglich gehalten werden. Natürlich nur so weit, wie es mit einem klaren Menschenverstand und mit der Definition von waidgerechtem Verhalten vereinbar ist. Je leichter das Angelgerät bemessen ist, mit dem der Köder zu Wasser gebracht und gesteuert wird, desto natürlicher wird sein Laufverhalten. Die Bewegungsmuster werden flüssiger und reizvoller für die Barsch, Döbel, Zander und Co. Vergleicht man die Ergebnisse zweier Angler, von denen einer fein und einer grob fischt, wird häufig der dezente Angler Vorteile auf seiner Seite haben. Dies gilt sogar nicht nur für die Verwendung des Salmo Hornet Wobbler, sondern für die generelle Ausrichtung der Angelei.


Vorheriger Blog
Forellen Spinner
Nächster Blog
Hechtkescher
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten