Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Hochseeangeln Ostsee

05.02.2017 16:22 von Daniel Schulze

Hochseeangeln Ostsee

Hochseeangeln Ostsee - Das Meeresangeln an der Ostsee macht sehr viel Spaß und es sind gute Fänge möglich, was die Stückzahl betrifft. Bei der Durchschnittsgröße muss sich meistens jedoch mit Fischen von 50 bis 60cm zufrieden gegeben werden, wobei diese dafür oftmals besser schmecken, als die großen Dorsche. Allerdings ist auch beim Hochseeangeln an der Ostsee jederzeit mit einem Ausnahmefisch zu rechnen und Dorsche von über 1,20m erblicken hin und wieder das Tageslicht. Neben den Dorschen gerät man immer wieder mal in einen Köhler- oder Wittlingsschwarm, die als Delikatesse gelten und daher ein toller Beifang sind. Mit Light-Pilk-Ruten und Pilkern von 60 bis 100g samt vorgeschaltetem Meeressystem mit Beifängern ist der Angler eigentlich immer auf der sicheren Seite und gut gerüstet. In unserem Angelshop haben wir einen separaten Meeresshop integriert, indem sie Meeresruten, Meeresrollen sowie Meeressysteme und Zubehör zum Hochseeangeln Ostsee finden.

Hochseeangeln Ostsee - Pilken auf Dorsch, Wittling und Köhler!

Hochseeangeln Ostsee - Ist das Meeresangeln an der Ostsee erfolgsversprechend?

Hochseeangeln OstseeHochseeangeln Ostsee - An der deutschen Ostsee gibt es viele Möglichkeiten, um vom Boot auf Dorsch zu Pilken und zu Jiggen. Der Dorschbestand ist zwar in den letzten Jahren leicht zurückgegangen, wobei sich trotzdem immer noch sehr gute Fänge erzielen lassen. Hierfür muss nicht grundlegend auf einen Dorschkutter gegangen werden, sondern auch mit einem kleinen Motorboot lassen sich in Küstengebieten die Dorsche überlisten. Neben dem Dorsch beißen immer wieder Köhler und Wittlinge, die sehr schmackhaft und daher ein gern gesehener Beifang sind.

Hochseeangeln Ostsee - Wie große sind die zu erwartenden Dorsche?

Die Wahrscheinlichkeit einen Rekorddorsch beim Hochseeangeln Ostsee zu fangen ist sicherlich geschwinden gering, denn die Durchschnittsgröße der Dorsche liegt bei ca. 50 bis 60cm, wobei immer wieder Dorsche zwischen 80 und 90cm an den Haken gehen. Allerdings sollte man niemals nie sagen, denn es kommt immer wieder vor, dass der Angler plötzlich denkt, dass er einen Hänger hat, bis dieser sich schließlich bewegt und ein Dorsch von mehr als 1,20m am Haken hängt. Das Hochseeangeln Ostsee hält immer wieder Überraschungen parat, was die Meeresfische und dessen Größe angeht.

Hochseeangeln Ostsee - Welches Meerestackle wird benötigt?

Beim Hochseeangeln Ostsee fällt die Pilkrute meist dünner und sensibler aus, als es in den nordeuropäischen Tiefseegewässern, wie Norwegen oder Island, der Fall ist. Das liegt daran, dass die Ostsee in diesen Bereichen bei weitem nicht so tief und auch die Strömung wesentlich schwächer ist. Daher reichen oftmals Pilker von 60 bis 100g Gewicht aus, wobei der Angler zur Sicherheit auch 120g Köder in seiner Tackletasche für Ausnahmefälle mitführen sollte. Spezielle Light-Pilk-Ruten sind sehr gut für das Pilken auf der Ostsee geeignet, da mit ihr eine gute Köderführung und eine gute Bisserkennung beim Jiggen auf Dorsch gewährleistet werden. Vor dem Pilker sollte ein Meeressystem mit einem oder zwei Beifänger vorgeschaltet werden, weil zum einen die Dorsche sie manchmal bevorzugen und zum anderen Wittlinge sowie Köhler sie im Freiwasser attackieren.

Hier findet ihr gute Pilkruten zum Hochseeangeln Ostsee: Meeresruten

Hochseeangeln Ostsee - Wo gibt es Dorschkutter?

In vielen Häfen in Mecklenburg Vorpommern sowie Schleswig Holstein gibt es eine große Anzahl unterschiedlicher Dorschkutter, so dass fast überall an der deutschen Ostseeküste ein passendes Boot zum Dorschangeln gefunden werden kann. Auf den großen Dorschkuttern finden sich pro Tag oftmals mehr als 50 Angler ein, die ringsherum um das Boot verteilt sind. Wer es beim Hochseeangeln Ostsee lieber gemütlicher mag, für denjenigen kommen kleinere Boote mit einer Besatzungsanzahl zwischen 10 und 20 Personen infrage. Für Teams und Gruppen lassen sich die großen und kleinen Dorschkutter in der Regel auch chartern, wobei dies rechtzeitig im Vorhinein abgeklärt werden sollte. Die meisten Besitzer führen auf ihrer Homepage die Termine, Preise und spezielle Events auf, so dass jeder ein für sich passendes Angebot finden kann.

Hochseeangeln Ostsee - Ist das Pilken auch vom kleinen Motorboot möglich?

Ja, das Hochseeangeln Ostsee kann und wird sehr gerne von kleinen Motorbooten betrieben. Hierbei sollte aus Sicherheitsgründen die Küstengebiete bevorzugt werden, denn auch die Ostsee kann plötzlich zur rauen See ausarten. Daher sollten immer Schwimmwesten zur Sicherheit an Bord sein sowie ein Navigationssystem, damit man auch bei dichtem Nebel den Hafen wiederfindet. Oftmals halten sich Dorschschwärme dicht unter Land auf, was häufig an Steilküsten in 5 bis 10m Wassertiefe der Fall ist. Hier lässt es sich sehr gut mit feinen Material auf Dorsch Pilken und Jiggen.


Vorheriger Blog
Brandungsangeln Ostsee
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten