Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Einträge

17.06.2013 17:13

Heilbutt räuchern - So gelingt Ihnen leckerer Räucherfisch

Anleitung zum Heilbutt räuchern

Heilbutt räuchern -  Dieses Mal geben wir Ihnen in unserem Angelblog eine gute Anleitung mit an die Hand, mit der Sie selbst kinderleicht leckeren Räucherfisch ohne große Mühen herstellen können. Um einen Heilbutt räuchern zu können, benötigt man einen Räucherofen. Räucheröfen werden in den unterschiedlichsten Größen angeboten. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie tatsächlich ein leidenschaftlicher Fischräucherer sind, dann können Sie bedenkenlos mit der kleinsten und günstigsten Variante von einem Räucherofen beginnen. Es gibt verschiedene Arten, Heilbutt räuchern zu können. Man unterscheidet zwischen Heißräuchern und Kalträuchern. Heilbutt wird zumeist heiß geräuchert.

 

Heilbutt räuchern, eine köstliche Spezialität

Um auf schmackhafte Art einen Heilbutt räuchern zu können, benötigen Sie Buchenspäne, da sie einen besonders angenehmen, würzigen Geschmack hinterlassen. Wird der Heilbutt heiß geräuchert, benötigen Sie eine Räuchertemperatur von etwa 60 bis 85 Grad in Ihrem Räucherofen. Sie sollten beim Heilbutt räuchern darauf achten, dass Sie eine Fettpfanne über die Glut schieben. Das herabtropfende Fett könnte sonst in die Glut tropfen und das Räucherergebnis verfälschen. Heilbutt ist ein recht fettiger Fisch, daher tritt beim Heilbutt räuchern mit relativ hohen Temperaturen relativ viel Fett aus.

 

Heilbutt räuchern ist bei Anglern sehr beliebt

Heilbutt räuchern

Den selbst geangelten Fisch selber zu räuchern, ist bei Anglern sehr beliebt. Heilbutt räuchern bereitet besonders viel Freude, weil der Fisch aufgrund seines recht hohen Fettgehaltes hervorragend zum Räuchern geeignet ist. Er trocknet daher nicht so schnell aus, wie andere Fischarten, mit einem bedeutend geringeren Fettgehalt. Um schmackhaft einen Heilbutt räuchern zu können, brauchen Sie nicht viel Erfahrung, aber doch ein wenig Übung. Die Glut im Räucherofen muss richtig gut durchgeglüht sein, bevor Sie den Fisch und das Räuchermehl auf den vorgesehenen Ort im Räucherofen platzieren. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Räucheröfen sollten Sie sich die Bedienungsanleitung von Ihrem Räucherofen genau durchlesen, bevor Sie Ihren ersten Heilbutt räuchern.

 

Heilbutt räuchern - Wann ist der Räuchervorgang beendet?

Manche Räucheröfen sind mit einem Thermometer versehen, aber auf das brauchen Sie sich nicht verlassen, wenn Sie Ihren Heilbutt räuchern. Achten Sie lediglich auf den Heilbutt und wie er sich während des Räuchervorgangs verändert. Sobald beim Heilbutt räuchern nicht nur Fett, sondern auch Eiweiß austritt und die Fischaugen sich richtig weiß verfärbt haben, ist Ihr Heilbutt fertig. Beim Heilbutt räuchern mit heißen Temperaturen, soll der Heilbutt nicht nur einen Rauchgeschmack annehmen, sondern auch gegart werden. Sie möchten einen durchgegarten Fisch genießen und keinen halbrohen.

 

Heilbutt räuchern - Die richtige Würzung verfeinert den Geschmack

Möchten Sie beim Heilbutt räuchern einen besonders würzigen Geschmack erzeugen, dann sollten Sie den Heilbutt vor der Räucherung mit einer Mischung aus Salz, Wasser und Kräutern einreiben. Mit etwas Übung und Geschick können Sie selber die unterschiedlichsten Würzmischungen zusammenmischen und sehr abwechslungsreich Ihren Heilbutt räuchern.

 

Sie können einen Heilbutt räuchern, indem Sie ihn ausnehmen und dann am Stück räuchern oder in gleichmäßige Streifen schneiden, um diese dann auf die gleiche Art und Weise zu räuchern. Nach dem Heilbutt räuchern sollten Sie den Fisch richtig auskühlen lassen und nach Möglichkeit vakuumieren. Durch das Vakuumieren können Sie die Haltbarkeit von dem Heilbutt erheblich verlängern. Es besteht sogar die Möglichkeit, nach dem Heilbutt räuchern und vakuumieren, die einzelnen Fischstücke noch tiefzukühlen.

 

Geräte zum Vakuumieren finden Sie in unserem Shop unter: Vakuumieren

 

 

Möchten Sie gleich nach dem Heilbutt räuchern eine kleine Kostprobe essen, dann schmeckt der Fisch am besten lauwarm auf oder mit frischem Brot.

 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Angelblog Beitrag zum Thema Räucherfisch gefallen hat und würden uns freuen, Sie häufiger in unserem Angelblog als Gast begrüßen zu dürfen.

 

Ihr Angeln Neptunmaster Angelteam

weiter lesen...

05.06.2013 23:16

Heringe räuchern

Eine tolle Anleitung zum Heringe räuchern

Heringe räuchern wird immer gefragter, denn den eigenen Fisch fangen, vorbereiten, räuchern und essen ist die größte Bestätigung für jeden Angler. Der eigene Räucherfisch schmeckt am besten und Heringe räuchern ist wirklich einfach. Vom Fang bis zum Räuchern ist es auch kein langer Weg, es kommt nur auf die Art des Räucherns an. Dabei wird zwischen dem Kalt- und Heißräuchern unterschieden, die jeweils verschiedene Endprodukte zaubern.

 

Heringe räuchern

Heringe sind mit einem Maximalgewicht von einem Kilo keine schweren Fische und passen mit der Länge von 15 bis 40 Zentimetern auch in jeden Räucherofen. Da sich aufgrund der Größe das Räuchern von einzelnen Heringen nicht lohnt, empfiehlt es sich immer etwa fünf bis 20 Stück gleichzeitig zu räuchern, denn so kann der Rauch besser genutzt werden. Heringe räuchern kann auf zwei verschiedene Arten geschehen. Das Heißräuchern der Heringe dauert nicht so lange und lässt den Fisch saftig und zart werden, während Heringe räuchern mit kaltem Rauch einen haltbaren Fisch hervorbringt, der noch roh ist und trotzdem verzehrbar. Heringe räuchern unterscheidet sich dabei nicht von anderen Fischarten.

 

Das Notwendige zum Heringe räuchern

Buchenholz zum Heringe räuchernUm Heringe räuchern zu können, müssen diese erst einmal von den Innereien befreit werden. Ebenfalls können die Wirbelsäule und Rückenflosse entfernt werden, muss aber nicht sein. Die Heringe sollten dabei mit einem scharfen Messer ausgenommen werden um Schäden am Fleisch zu vermeiden. Kiemen aufgrund des hohen Blutgehalts komplett entfernen. Nach dem Ausnehmen müssen die Heringe eingelegt werden. Das Kalträuchern verlangt dabei nur eine Vorbereitung mit Trockensalz, während beim Heißräuchern die Heringe für zehn bis zwölf Stunden in einer Salzlake liegen müssen. Heringe räuchern mit Kaltrauch dauert länger und so müssen auch Heringe bis zu 36 Stunden mit dem Trockensalz trocknen. Dabei sollten sie vor Fliegen geschützt werden. Beim Heißräuchern muss der Fisch nur von der Lake befreit werden und kann sofort genutzt werden. Zum Heringe räuchern wird ein Räucherofen benötigt. Heringe räuchern mit einer Räuchertonne empfiehlt sich nur beim Heißräuchern. Das Kalträuchern benötigt einen Raum oder Ofen, der den Raum durch lange Bahnen kalt werden lässt. Dafür eignet sich auch ein Keller oder ein drei Meter langes Rohr. Räuchergewürze sollten bei beiden Verfahren nur sparsam verwendet werden. Als Holz eignen sich keine harzenden Holze, denn diese können dem Fisch ein merkwürdiges Aroma verleihen. Beim Kalträuchern muss unbedingt ein Räuchermehl, zum Beispiel aus Buche, genutzt werden, denn der Rauch darf nicht zu heiß sein und eine Flamme ist unpraktisch.

 

Heringe räuchern - Heißräuchern

Heringe räuchern mit heißem Rauch geschieht bei Temperaturen bis zu 90°C und dauert bei Heringen bis zu etwa zwei bis drei Stunden. Der Ofen wird dabei einmal richtig angeheizt. Die Heringe räuchern passiert bei geschlossener Luke und nach dem Heringe räuchern müssen diese noch zehn Stunden lagern.

 

Heringe räuchern - Kalträuchern

Heringe räuchern mit kaltem Rauch dauert lange. Sie werden aufgehängt und für sechs Stunden geräuchert. Danach bleiben sie sechs Stunden ohne Rauch hängen. Der Rauch darf maximal 25°C betragen. Heringe räuchern mit einem Kilogramm Gewicht benötigen drei Räuchergänge, während der durchschnittliche Hering von 200 Gramm nur einmal geräuchert werden muss. Danach kann er lange gelagert werden.

 

Eine große Auswahl an Zubehör zum Heringe räuchern finden Sie unter: Räuchern

 

Wir hoffen, dass Ihnen der Beitrag zum Heringe räuchern gefallen hat und würden uns freuen, Sie häufiger bei uns im Angelblog begrüßen zu drüfen.

 

Ihr Angeln Neptunmaster Angelteam

 

weiter lesen...

1
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 - 2019 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten