Telefon: +49 (0) 5171 / 5439992

Montage für Karpfen

25.09.2017 17:08 von Daniel Schulze

Montage für Karpfen

Montage für Karpfen - in sehr vielen Gewässern tummeln sich Karpfen. Egal ob im Fluss oder See, fast jeder Angler findet die kampfstarken Rüssler in einem Gewässer direkt vor der Haustür. Aber wie kommt man an diese Burschen ran? Wie sollte man vor allem den Köder präsentieren, respektive, wie sollte eine Montage für Karpfen aussehen?


Montage für KarpfenMontage für Karpfen - wie sollte sie aussehen?

Wenn man das Internet und verschiedene Fachmagazine nach Anleitungen zum Bau von Karpfenmontagen durchforstet, dauert es nicht lange, bis man sich eingesteht, dass es sehr viele verschiedene Möglichkeiten gibt, den Karpfen in die Falle zu stellen, oder besser gesagt, an den Haken zu locken. Weil es den Rahmen sprengen würde, sämtliche Möglichkeiten in diesem Artikel aufzugreifen und alle Pro- und Kontra-Argumente gegenüberzustellen, möchte ich meine Aussagen an dieser Stelle etwas verallgemeinern. Wichtig ist, unabhängig davon, wie die Montage im Detail aussieht, dass man einen vernünftigen Hakeffekt erreicht, damit man den Großteil seiner Bisse auch verwerten kann. Denn gerade an Tagen, an denen es zäh läuft, kann ein einziger Biss über Sieg und Niederlage entscheiden. Die wohl bekannteste Montage für Karpfen besteht aus einem Festblei, einem Wirbel, einem Vorfach und einem, mit einem Haar versehenen, Haken.


Montage für Karpfen - was ist ein Festblei?

Ein Festblei ist ein ganz wesentlicher Bestandteil einer Montage für Karpfen. Es handelt sich dabei allerdings nicht, wie nun vielleicht so mancher Leser denken mag, um eine spezielle Bleiform. Die Bezeichnung "Festblei" rührt daher, dass das Blei so an der Montage fixiert wird, dass es seine Position nicht verändern kann. Oder anders ausgedrückt: Beim Angeln mit Festblei, kann die Schnur nicht frei durch das Blei gezogen werden, da es fest auf der Schnur sitzt. Dadurch wird verursacht, dass der Karpfen beim Abdrehen nach der Köderaufnahme gegen das komplette Gewicht des Bleis ziehen muss. Der Gegenzug des Bleis reicht in den meisten Fällen, um den Haken im Karpfenmaul fassen zu lassen. Man spricht dabei auch vom sogenannten Selbsthakeffekt. Weil die meisten Angler auf diesen Selbsthakeffekt nicht mehr verzichten möchten, ist das Festblei aus einer Montage für Karpfen nicht mehr wegzudenken. Wer mit Festblei angeln möchte, kann dies mit allen gängigen Blei-Ausführungen tun. Durchlaufbleie werden in vielen Fällen einfach auf das Öher des Wirbels gezogen und erhalten dadurch ihre Fixierung. Bleie, die über eine Öse mit der Montage für Karpfen verbunden werden sollen, fädelt man entweder direkt auf die Hauptschnur und stoppt sie mit einer Perle und einem Stopperknoten, oder man klinkt sie in einen sogenannten Safety-Clip ein, der im Vorfeld im Rig integriert wurde.

Gute Bleie zum Karpfenangeln findest du hier: Karpfenbleie


Montage für Karpfen - warum die Haar-Montage?

Das Haar gehört zur Montage für Karpfen, wie die Angelschnur zur Rolle. Aber warum ist das so? Zunächst mal ist es unmöglich Boilies direkt auf dem Haken zu befestigen und gleichzeitig einen vernünftigen Hakeffekt aufrecht zu erhalten. Sitzt der Boilie jedoch auf dem Haar, liegt der Haken völlig frei, kann sauber drehen und sich entsprechend sehr gut im Fischmaul festsetzen. In der Kombination mit dem Festblei, bildet das Hair-Rig eine tolle Hakmaschine, die sehr häufig für kreischende Bissanzeiger sorgt, sobald ein Karpfen den Hakenköder einsaugt.


Montage für Karpfen - wie lang sollte das Vorfach sein?

Je länger das Vorfach einer Montage für Karpfen ist, desto mehr Spielraum hat der Karpfen, bevor der Haken wegen des Festbleis greift, wenn der Fisch nach der Köderaufnahme abdreht. Es ist also naheliegend, dass kurze Vorfächer den Vorzug erhalten sollten. Zu kurz sollten sie allerdings auch nicht ausfallen, damit sie auch dann ins Fischmaul gezogen werden können, wenn der Rüssler der Köder aus etwas größerer Distanz ansaugt. Vorfachlängen zwischen zehn und zwanzig Zentimeter kann man hierbei durchaus als Standardlängen bezeichnen.


Montage für Karpfen - welche Köder kann man am Haar anbieten?

Es gibt eigentlich keinen Köder, den man nicht per Haar an einer Montage für Karpfen befestigen könnte. An erster Stelle steht natürlich der Boilie. Pop Ups, Pellets, Mais und Tigernüsse lassen sich aber ebenso gut am Haar präsentieren. Je größer der angebotene Köder ausfallen soll, desto länger sollte das Haar selbstredend sein.


Montage für Karpfen - muss man immer auf dem Gewässergrund angeln?

Natürlich ist nicht jede Montage für Karpfen eine Grundmontage. Wenn sich die Fische in anderen Wasserschichten aufhalten, kann man sie auch mit Posenmontagen, oder an freier Leine beangeln. Ein besonderes Erlebnis stellt jedes Jahr aufs Neue, das Schwimmbrotangeln dar. Man angelt dabei auf die Karpfen, die sich im Sommer nahe der Oberfläche aufhalten. Hat man einen oder mehrere Fische entdeckt, füttert man sie zunächst mit Brot und serviert ihnen wenig später eine Flocke, die auch einen Haken enthält. Diese Montage für Karpfen besteht nur aus der Hauptschnur und aus einem, an ihrem Ende befestigten Haken. Simple Montage, riesiger Fun-Faktor!


Vorheriger Blog
Karpfenangeln in Deutschland
Nächster Blog
Hechtangeln
Versandkostenfreie Lieferungen innerhalb Deutschlands ab 50 EUR Warenwert gelten nur bei direktem Einkauf in unserem Webshop www.angeln-neptunmaster.de
Alle Preise inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten - © 2009 Angeln-Neptunmaster - alle Rechte vorbehalten